Solidarität mit Dimitris Koufontinas!

07. 04. 2021

asyl_in_not
Ein Porträt von Koufontinas auf schwarzem Hintergrund, Text: "Asyl in Not stands in solidarity with Dimitris Koufontinas"

Asyl in Not stands with Dimitris Koufontinas

[Ein Gastbeitrag von Maria Bellou]

As much as the governments all around the world are trying to make us believe, corona hasn’t pressed pause on human rights. In Greece, violation of human rights is gradually becoming a daily phenomenon. One of them is the case of Dimitris Koufontinas.

Who is Koufontinas

Asyl in Not - Jahresbericht 2020

23. 12. 2020

asyl_in_not
Gruppenfoto von unserem Team im WUK-Hof

Jahresbericht 2020

Wir blicken ohne Frage auf ein äußerst ereignisreiches Jahr zurück. So einiges hat uns unvorbereitet getroffen, vor manchen anderen Ereignissen haben wir schon lange gewarnt. Das Jahr 2020 begannen wir mit einer geplanten Schulungsphase im ersten Quartal. Wir halten und besuchen Workshops, bilden uns und unser Umfeld intensiv weiter und bilden mehr Menschen aus.

Gedanken zum Anschlag - Politiken des Unsichtbarmachens

10. 11. 2020

asyl_in_not

An diesem Jahrestag der Novemberpogrome stellen wir uns viele Fragen.

Seit Tagen beschäftigt uns die Frage, warum es in Österreich so einfach und so banal ist, die Aufmerksamkeit von den Opfern des Anschlags, der vor wenigen Tagen in der Seitenstettengasse begann, „dem Herz jüdischen Lebens“ und Zentrum der vermeintlichen Dekadenz dieser Stadt gleichermaßen, abzulenken.

Warum wurde nicht einen einzigen Tag lang der potentiell antisemitische Charakter dieses Angriffs, der einen Tag nach einem brutalen Überfall auf einen jungen jüdischen Mann stattfand, thematisiert?